Der Große Tempel von Abu Simbel

zwei Osirispfeiler der linken Seite
Man beachte die weiße Krone Oberägyptens!


 

Bei aller Liebe zur Perfektion, die in den Tempeln zum Ausdruck kommt, hat sich doch der ein oder andere kleine Fehler eingeschlichen. Zwar wurde er noch während der Arbeiten am Tempelinneren entdeckt und korrigiert, jedoch kommt er durch die zunehmende Verwitterung der Farben wieder ans Tageslicht.

Über der Osirisstatue erkennt man, daß eine Eulen-Hieroglyphe , die den Lautwert "m" besitzt, aus Ordnungsgründen wieder übermalt wurde. An ihren Platz wurden folgende drei flache, breite Zeichen gesetzt: . Das obere von ihnen () wird ebenfalls als "m" verwendet und konnte somit als Äquivalent für das Eulensymbol eingesetzt werden. MIT der Eule hätte die Schreibung so gelautet  und damit wichtigen Freiraum gekostet.
 

Die Übersetzung der Inschrift lautet übrigens:
'mak-Kmt waf-xAswt' - "mak-Kemet waf-chasut"
"Beschützer Ägyptens, Bezwinger der Fremdländer"